Den tretje uken

God dag!

Nun ist auch schon ein drittel meines Praktikums in Trondheim vorbei. Wie die Zeit vergeht!

Wie schon im letzten Beitrag angedeutet, habe ich die letzte Woche über Besuch bekommen und zwar von meiner Mama 😀 Wir hatten ein paar schöne Tage. Am letzten Samstag haben wir uns nochmal die Innenstadt und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Trondheims wie den Nidarosdom, die Speicherhäuser, Bakklandet und den Hafen angeguckt.

Am Sonntag ging es dann für uns mit dem Bus nach Granåsen, dort steht nämlich Trondheims Skisprungschanze. Und wie es der Zufall so wollte, fand gerade ein Wettkampf statt. Nach einiger Recherche habe ich dann herausgefunden, dass es sich um den Norwegen-Cup handelt, es nahmen also nur norwegische Skispringer teil, was aber kein Problem war, da es uns einfach gefreut hat überhaupt jemanden springen zusehen. Was jedoch ein Problem darstellte, war der Regen, der die ganze Zeit vom Himmel kam.

IMG_2311IMG_2291IMG_2283

Aus diesem Grund haben wir uns dann nach einem warmen Tee und etwas aufgewärmt am Mittag wieder Richtung Trondheim aufgemacht. Da wir langsam Hunger bekamen, entschieden wir uns dazu zu einem ganz besonderen Restaurant zu fahren: dem Egon-Restaurant im Tyholttårnet. Der Tyholttårnet ist ein 124m hoher Fernsehturm. In Höhe von 74m befindet sich ein Restaurant der Egon-Kette, die in Norwegen sehr bekannt ist und wovon ich auch schon weitere Restaurants in der Innenstadt gesehen hatte. Mir wurde von meinen Arbeitskollegen jeodch schon abgeraten dort hinzugehen, da sehr ziemlich teuer sein sollte (aber was ist hier schon nicht teuer, haha). Da ich aber am Sonntag Geburtstag hatte, haben wir uns zur Feier des Tages schließlich doch dafür entschiedendort zu essen, vor allem weil die Aussischt über Trondheim, den Trondheimfjord und die Umgebung echt unglaublich war. Innerhalb einer Stunde hat  sich das Restaurant auch einmal 360° gedreht und  wir konnten somit alle Seiten sehen.

Am Montag und Dienstag habe ich dann die zweite Bibliothek der NTNU kennengelrnt und zwar Arkivsenteret Dora. Ja, es war eher ein Archiv als eine Bibliothek, da die anderen Bibliotheken auch ihre aus Platzmangel ausgesonderten Bücher dort lagern. Der eine Teil des Gebäudes wurde im 2.Weltkrieg als U-Bootbunker erbaut, was man heute auch noch durch die dicken Wände und den direkten Anschluss an den Hafen erkennen kann. Mir wurden alle Aufgaben der Mitarbeiter und Zuständigkeiten erklärt, wobei ich erkennen konnte, dass diese sich eigentlich kaum von denen eines Archivs in Deutschland unterscheiden. Außerdem gab es gleich am Montag einen Test des Feueralarmsystems, wovon sowohl ich, als auch die Mitarbeiter überrascht wurden. Da leider meine Sachen am anderen Ende des Gebäudes, ungefähr 500 m von mir entfernt waren, gab mir ein Mitarbeiter des Archivs netterweise seine Jacke (da die Temperaturen hier tagsüber mittlerweile kaum über 10°C steigen), bevor wir geschlossen nach draußen gingen. Wo sich jedoch schnell herausstellte, dass es nur ein Test war.

Als ich schließlich am Mittwoch wieder nach Dragvoll kam, erwartete mich das an meiner Tür:

img_2377.jpg

Ich hab mich wirklich sehr über diese süße Aufmerksamkeit meiner Kollegen hier gefreut! Außerdem hatte meine Kollegin Jenny mir einen sehr leckeren Schokokuchen gebacken, welchen wir uns dann in der Mittagspause schmecken ließen. Meine Mutter brachte zudem noch einige Süßigkeiten aus Deutschland mit, welche ich dann verteilt habe. Besonders Raffaelo hat es den Norwegern angetan und war im nullkommanichts aufgegessen. 😀

Im weiteren Verlauf der Woche habe ich meine üblichen Aufgaben bearbeitet und vom Bibliotheksleiter eine Erklärung zur Nutzerstatistik bekommen, was sehr interessant war.

Morgen geht es dann schon wieder weiter in eine neue Bibliothek, ich bin schon sehr gespannt!

Bis bald!

Jasmin

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s