Den åttende uken

Hei!

Achte und somit vorletzte Woche…

Am Montag bin ich direkt nach der Arbeit mit einer Kollegin in eine weitere Zweigbibliothek gefahren, nach Rotvoll, was direkt am Fjord liegt. Dort haben wir an einem Kurs zur Fertigung von Armbändern nach alter samischer Tradition teilgenommen. Als ich gehört habe, dass dies 4 Stunden dauern wird, war ich erstmal skeptisch, aber was soll ich sagen: die Zeit ist wie im Flug vergangen und es war eine unglaubliche Arbeit, ein Armband herzustellen und ich war nach den 4 Stunden noch nicht einmal fertig! Zuerst haben wir 6 Zinkbänder zusammengeflochten, woei man daruaf achten musse, dass sie sich nicht verdrehen und diese mussten dann auf ein Stück Leder genäht werden. Das war mit Abstand der schwierigste und zeitintesivste Teil (mit einigen blutigen Fingern meiner Seits). Am Ende bin ich aber Stolz, dass es jetzt fertig ist, lange nicht so schön wie dass der Lehrerin, aber immerhin selbstgemacht und da Weihnachten vor der Tür steht, werde ich das Armband auch verschenken und da diese Person den Blog liest, kann ich hier leider kein Bild meines Ergebnisses zeigen 😦

Ansonsten habe ich letzten Woche auf der Arbeit wieder 3 Tage an der Theke, was hier Skrankevakt heißt, verbracht. Da werde ich auch immer sicher und es macht mir wirklich Spaß Leuten helfen zukönnen, auch wenn mittlerweile nicht mehr so viel los ist, da die Prüfungszeit begonnen hat und Studenten dafür am lernen sind.

Am Dienstag war das letzte Mal für dieses Jahr kunnskap:kaffe in der Bibliothek und da ich schon 3 Mal geholfen habe, ging es für mich auch dieses Mal wieder ans Kaffee kochen. Der Vortrag war diesmal auf Englisch, was mich sehr gefreut hat.

Samstag bin ich noch ein letztes Mal zum Fjord an den Ladstien gegangen und es war echt kalt. Es sind nämlich mittlerweile tagsüber -6 Grad, was sogar mir etwas zu kalt ist.

IMG_3059IMG_3085

Gegen 16 Uhr bin ich dann in die Innenstadt gegangen, den es stand etwas besinderes an: Die Weihnachtbeleutung wurde angeschalten. Dies geschah in dem eine verkleidete Prinzessin Sprüche auf norwegisch Aufsagte. Hört sich jetzt nicht so besonders an? War es  auch nicht, aber die Leute und vor allem die Kinder waren echt begeistert. Es waren wirklich viele Leute da, dann dem Auto mit der Prinzessin durch die Straßen folgten. Aber ich muss sagen die Beleuchtung ist echt schön.

So nun hat meine 9. und letzte Woche begonnen ud ich kann echt nihct sagen wie ich mich fühle. Einer Seits freue ich mich echt Samstag Familie und Freunde wiedersehen zu können, aber andererseits bin ich echt traurig mich bald von allen hier verabschieden zu müssen und dieses wunderschöne Land (erstmal) zu verlassen.

Bis dahin aber erstmal en fin uke!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s